Kino

Aus Kullenhof
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kinosessel

Allgemeines

  • Die Vandalismus-Schäden sind behoben, das Kino ist wieder eröffnet
  • Zur Benutzung des Kinos oder der Sound-Anlage muss nun eine Kaution von 10 Euro vom Bewohnerkonto hinterlegt werden (ablauf siehe unten)
  • Der Beamer unterstützt FullHD!

F.A.Q.

Projektor
  • Benutzer-Interface
    Wer darf den Beamer benutzen? -- Die Benutzung steht für alle Bewohner frei die Mitglied im "Studentenwohnheim Kullenhof e.V." sind
  • Wer schaltet mir die Technik ein? -- Es handelt sich um ein Selbstbenutzerkino. Du kannst die Technik selbst in Betrieb nehmen.
  • Kostet die Benutzung was? -- Nein, allerdings müssen während der Benutzung 10 Euro Kaution hinterlegt werden.
    Audio auf Köpfhörer stellen: Taste 'alt' drücken!
  • Wofür die Kaution? -- Ist nach deiner Benutzung nennenswert Unordnung oder Müll zu finden ist die Kaution weg. Daher wird sie nach der Benutzung unter Vorbehalt zurückerstattet.
  • Darf ich Freunde einladen? -- Ja, es gibt insgesamt 12 Kinosessel.
  • Kann ich den Beamer reservieren? -- Nein, du kannst aber per Rundmail an das Wohnheim mit Angabe des Films auch andere Bewohner zum Film einladen den du veranstaltest. z.B.: "Heute Abend 20:15 Tatort Münster". Dann ist er sozusagen reserviert.
  • Wo kommt das Bild her? -- Von deinem Laptop. Anschlüsse: HDMI & VGA (Bild), Klinke (Audio) und LAN per USB-Gigabit-Adapter oder RJ45. Auf diese Weise kann man jeden Rechner mit dem Netzwerk verbinden.
  • Woher kommen die Filme? -- Bringst du selbst mit. DVD, Datei, Amazon Prime, iTunes - das liegt bei dir.
  • Kann ich auf dem Beamer Fernsehen, z.B. für Fußball? -- Klar über deinen Computer. Fernsehen
  • Quelle auf Kopfhörer setzen!
    Mein Ton kommt aus dem Projektor und ist leise - Du bist über HDMI angeschlossen und dein Computer denkt der Sound soll auf dem Beamer ausgegeben werden. Umstellen des Tonausgangs auf Kopfhörer hilft (siehe Screenshot).
  • Darf ich den Beamer aus dem Gehäuse nehmen oder das Gehäuse sonstwie anfassen? -- Nein!
  • Wer räumt den Müll und die Chipsbrösel weg? -- Du. Bleibt Müll zurück ist die Kaution weg. Ausreden wie: "Das war schon vorher!!" zählen nicht. Wenn das Kino verlassen wird ist alles ordentlich.
  • Darf ich irgendwelche Einstellungen am Beamer ändern? -- Nein. Bitte melde dich bei der NetzAG wenn irgendetwas nicht optimal eingestellt ist.
  • Muss man den Beamer am Ende abschalten? -- Er schaltet sich zwar selbst nach 10 Minuten aus, aber bitte schalte ihn doch vor Logout über das Menü aus.

Netzwerk

  • WLAN deaktivieren, mit Kabel hat man immer volle Geschwindigkeit
  • Netzwerk ist über Lan-Kabel und einen Gigabit USB-Adapter verfügbar
  • Für die Nutzung des Fernsehen nutze bitte den entsprechenden Beitrag

Einrichtung des Kinos


Technische Informationen

Allgemeine technische Informationen

  • Wir verwenden einen Epson EH-TW5350 Full-HD-LCD-Beamer
  • Auflösung 1920*1080 pixel
  • Computer anschließbar wahlweise über VGA, HDMI oder Mini-Displayport
  • Sound über Klinke (eigener Verstärker) -> guter Sound oder über HDMI (sehr leise da Projektorlautsprecher)
  • der Sound-Verstärker ist ab 23:00 Uhr deaktiviert um Ruhestörungen auszuschließen
  • Gigabit-LAN per Ethernetkabel oder USB-Adapter auf Gigabit als Quelle möglich
  • das Steuerinterface ist in PHP/Mysql + Arduino realisiert, analog zu den Verkaufsautomaten

Fernsteuerung des Epson EH-TW5350 über Netzwerk

Explizit gerichtet an Leute in der Welt die den selben Beamer wie wir besitzen und ebenfalls über einen Computer fernsteuern wollen.

Der Beamer Epson EH-TW5350 ist mit WLAN ausgestattet, damit man ihn u.a. mit einer App steuern kann. Ingegriert ist hierzu vermutlich ein embedded Linux das über einen Webserver die befehle entgegen nimmt. Belauscht man die Kommunikation der App mit dem Beamer, stellt sich heraus, daß die in der App integrierte Steuerungsoberfläche eine Webseite ist. Mittels eines iframe kann man so das Steuerungsinterface im Browser des iPad 1 ohne Passworteingabe darstellen, was ohnehin in unserer Beamersteuerung zum Einsatz kommt. Somit ware ich schon fertig. Neuere iPads ignorieren den iframe wegen Phishinggefahr, Firefox gibt ebenfalls Meldungen aus, diese Probleme sind jedoch lösbar.

Per wireshark lässt sich die Kommunikation zwsichen der iPad-App Epson iProjection belauschen. Sie ist inklusive der Credentials unverschlüsselt.


Was ist die eigentlich interessante Neuigkeit? Die URL lautet: http://EPSONMOBILE:###passwort-mit-fernbedienung-gesetzt####@###IP-des-beamers###/mobile/index.html?EPSON=Projector